Christliche Gemeinde Norderstedt

cgn

 

Herzlich Willkommen!

In der Christlichen Gemeinde Norderstedt (cgn) finden
sich Menschen zusammen, die ihre Beziehung zu Gott
und die Gemeinschaft mit anderen bewusst leben und
gestalten wollen. Kirche für die Menschen: dynamisch,
lebensnah und zeitgemäß.

 

 

Kommende Veranstaltungen

Zweiter Sonntagsgottesdienst in der cgn ab 17. September

Nach einer langen Zeit der Vorbereitung ist es am Sonntag, 17. September, soweit:

 

Die cgn startet mit dem zweiten Sonntagsgottesdienst!

 

Er beginnt jeden Sonntag um 16 Uhr mit  Coffee, Cake and Conversion ("CCC"). Kurz gesagt:
Mit nettten Gesprächen und einer Tasse Kaffeespezialitäten im neu eingerichteten cgn-Café.
Danach gibt es frischen Lobpreis mit Band, eine alltagsrelevante Predigt und das alles in einem entspannten Rahmen. Also, seien Sie mit dabei, jeder ist herzlich Willkommen. Für die Betreuung der Kinder ist natürlich auch gesorgt. Wir freuen uns auf Sie.
Nach wie vor gibt es aber auch den Gottesdienst zur klassischen Zeit um 10 Uhr in einem leicht geänderten Format. Wir freuen uns, den nächsten Schritt in unseren Gottesdiensten zu gehen. Gehen Sie diesen mit uns und besuchen Sie uns demnächst einmal.
Übrigens: Wegen des zweiten Gottesdienstes gibt es künftig die sonntäglichen Worshipnights nicht mehr.

 

BlueFlame Konferenz in Neumünster: Hoffnung, Einheit, Herrlichkeit

In den vergangenen Jahren haben sich verschiedene Pastoren, Leiter und Gemeinden unter den Anliegen von Erweckung zusammengefunden. Das Team trägt es stark auf dem Herzen, konkrete Schritte zu unternehmen, um diesem Aufkeimen der Bewegung Gottes Ausdruck zu verleihen.

Daraus ist die "BlueFlame Konferenz" entstanden.

Vom 27. bis 29. Oktober geht es um das Anliegen von Einheit unter den Christen, um Anbetung, um apostolische Lehre und um eine prophetische Perspektive auf den kommenden Aufbruch Gottes. Christen aus dem Norden Deutschlands wollen seine Gegenwart erleben und Veränderung geschehen lassen, die bleibt.

Die Konferenz findet in den Holstenhallen Neumünser (Halle 5), Justus-von-Liebig-Straße 2-4, statt.

Das ganze Wochenende überspielen verschiedene regionale Lobpreis-Bands, so dass die Möglichkeit zur Non-Stop-Anbetung besteht. Während der Input-Zeit gibt es ein Kinderprogramm. Ein Cateringangebot steht zur Verfügung.

Sprecher sind Cindy Jacobs von Generals International, Friedhelm Holthuis von der Christus Gemeinde Wuppertal und Mark Weisensee von der cgn.

Konferenztickets kosten 59 Euro, Tagestickets 39 Euro. Schüler, Studenten, Auszubildende und Schwerbehinderte erhalten Ermäßigungen. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Alle weiteren Infos unter www.blueflame-sh.de im Internet. Dort können auch Tickets bestellt werden.

Organisiert wird die Konferenz von der cgn und dem Christus Centrum Neumünster.

Die Männer wandern im Harz

Es geht wieder los: Die Männer der cgn laden zum Wandern ein. Vom 15. bis 20. Oktober geht es in den Harz. Ziel ist die Flambacher Mühle in Clausthal-Zellerfeld. Ein paar Tage Gemeinschaft, Spaß, geistlichen Input und vieles mehr. Die körperliche Herausforderung ist auch für ungeübte Wanderer gut zu bewältigen. Fröhliche Mitwanderer werden noch gesucht.Einzel- oder Doppelzimmer wahlweise.

Wer mitwandern möchte, kann sich an Ralph Jähnig wenden: ralph.jaehnig@gmx.de oder per Handy unter 0171/344 72 08.

Sisterhood 2017 - ein volles Programm

Sisterhood Norderstedt ist Teil einer weltweiten Bewegung, bei der jede Frau wertgeschätzt und willkommen ist. Einen positiven Unterschied in der Welt zu machen - darauf kommt es den Frauen an.

Die Treffen sind für jede Frau, die sich dafür interessiert, die Welt ein wenig positiver zu gestalten.

Bei den jeweiligen Events wird Kinderbetreuung angeboten.

Kontakt:

sisterhoodnorderstedt@gmail.com (E-Mail)

Telefon: 040/521 801 70.

facebook.de/sisterhoodnorderstedt

Christliche Gemeinde Norderstedt (cgn), Falkenbergstraße 17-21, 22844 Norderstedt

Israel-Gebetskreis trifft sich einmal im Monat

In der cgn wird Gottes Handeln mit und durch Israel als bedeutsam angesehen. Da wir Altes- und
Neues Testament gemeinsam als Gottes Wort ansehen, bejahen wir den Stellenwert, den Israel darin
einnimmt. Gott sagt in Seinem Wort
1.Mo. 12,3: "Und ich will segnen, die dich segnen, und wer
dir flucht, den werde ich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der
Erde! "
In der cgn gibt es Lehre über Israel, auch von Gastsprechern, regelmäßiges Fürbittgebet und
einen Israel-Gebetskreis, der sich einmal im Monat trifft.

Weitere Informationen können im Büro erfragt werden. 

Höhepunkte aus dem Gemeindeleben

"Lichtblicke schenken" - erfolgreiches Seminar zur Kinder- und Jugendseelsorge mit 40 Teilnehmern aus ganz Deutschland

Mit Lichtblicke schenken bot die cgn eine Seminarreihe an, in der praktische und theoretische Inhalte zu wesentlichen Themen der Kinder- und Jugendseelsorge vermittelt wurden. An sieben Wochenenden wurden die Grundlagen der Kinder- und Jugendseelsorge erarbeitet. 40 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet nahmen die Gelegenheit wahr, sich hier schulen zu lassen.Die gesamte Schulung erstreckte sich über acht Monate.

Kursusleiterinnen waren Katrin Wirth von der IGNIS Akademie für christliche Psychologie in Kitzingen und Kathrin Glage, Leiterin der Seelsorgearbeit in der cgn.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden während des Gottesdienstes am Sonntag, 10. September, für ihre künftigen Aufgaben gesegnet. Einige berichteten über ihre Eindrücke und schilderten kurz die wesentlichen Erkenntnisse, die sie während des Seminars gewonnen haben. Katrin Wirth befasste sich in ihrer Predigt in eindrucksvoller Weise mit der Würde des Menschen.

Glaubenstaufe im größten Taufbecken Norderstedts und Umgebung

Das war ein besonderes Ereignis nach dem Gottesdienst am 21. Mai: Einige Mitglieder und Freunde der cgn wurden im Tangstedter Baggersee ("Costa Kiesa"), dem größten Taufbecken weit und breit, getauft - nach biblischem Vorbild  durch vollständiges Untertauchen in Wasser. Pastor Mark Weisensee und Alex Jähnig, Pastor in Ausbildung, nahmen die Taufen vor, viele Gemeindemitglieder verfolgten das Ereignis und feierten anschließend gemeinsam mit den Täuflingen bei Kaffee, Saft und Kuchen am Strand.

3 Tage Gemeinschaft mit Gott

Drei Tage Zeit, um Gott zu begegnen: Die erste Gemeindekonferenz der cgn war ein schöner Erfolg. Vom 12. bis 14. Mai 2017 haben sich viele Gemeindemitglieder und Freunde die Gelegenheit nicht entgehen lassen, um gemeinsam eine besondere Zeit in der Gegenwart Gottes zu verbringen. Gottesdienste, Sessions, eine Holy-Spirit-Night, Kinderveranstaltungen und vieles mehr haben die vielen Besucher zu einer wahrhaft eingeschworenen göttlichen Gemeinschaft gemacht.

Fortsetzung folgt...

Die Confis 2017

Ein festliches Ereignis: Etwa 400 Besucher waren im Festsaal am Falkenberg dabei, als 13 junge Leute am 9. April konfirmiert wurden. Zwei Jahre lang wurden die Mädchen und Jungen auf dieses große Ereignis vorbereitet. Der Konfirmationsgottesdienst wurde von ihnen eindrucksvoll selbst gestaltet.

 

Lightnight in der cgn: "Eat! Pray! Love!"

Was für ein Abend: 140 junge Besucher im Gemeindesaal, die alle gemeinsam erlebt haben, dass Gott  Realität ist.

Die Lightnight wird von der Freien evangelischen Gemeinde Norderstedt, der Christlichen Gemeinde Norderstedt, der Kirchengemeinde Ellerau, der St- Petrus-Gemeinde Henstedt-Rhen und der Kreuzkirche Wiesenstraße (Baptisten) veranstaltet. Jedesmal wird der Abend von einer anderen Gemeinde ausgerichtet.

Und das schon seit 17 Jahren!

Viele, die jetzt dabei sind, waren im Jahre 2000 also noch gar nicht geboren.

Im März 2017 war die cgn wieder Ausrichter dieses besonderen Gottesdienstes.

Sisterhood 2017: Der Heilige Geist und die Gurkenmasken

Was für ein gelungener Auftakt! Es wurde gefeilt, gebadet, geschrubbt, lackiert, massiert und jede Menge gelacht. Das erste Sisterhood-Event im Jahre 2017 war ein toller Erfolg. Gut 40 Frauen und Mädchen haben einen inspirierenden Abend in der cgn erlebt und sind voller großartiger Eindrücke nach Hause gefahren.

Am 10. Juni geht es weiter. Dann findet das nächste Sisterhood-Event statt.

Bitte vormerken.

Ein Tag nur für Männer in der cgn

"Ich muss bluffen, sonst werde ich nicht geliebt!" Eine Aussage, die sicher auf viele Männer zutrifft.Dass es nicht so sein muss, zeigte am 18. Februar Dirk Schröder aus Eutin auf.

Der christliche Männercoach war auf Einladung der cgn-Brüderschaft nach Norderstedt gekommen, um einen ganzen Tag lang den Besuchern der Veranstaltung über ihren Stand in der großen Geschichte zu reden. Geschichte, Sehnsucht, Vaterschaft, Training, Risiko das sind die fünf "Satelliten" in Leben des Mannes, machte Dirk Schröder deutlich.

Etwa 70 Teilnehmer, darunter auch einige aus anderen Bundesländern, waren gekommen, um diesen Tag zu genießen. Acht Stunden standen die Männer im Mittelpunkt -- Mittagessen und Kaffepausen inklusive.


Die Kraft des Gebets: Maria kämpfte sich ins Leben zurück

Was Gebet bewirken kann, hat Maria Richter (21) von der cgn-Jugend ganz deutlich gespürt: Im Mai 2015 wurde sie bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt, nach Aussagen der Ärzte bestand für sie keine Chance mehr, ihre Tanzkarriere fortzusetzen. Eine zweifach gebrochene Kniescheibe und andere Brüche bedeuteten eigentlich das Aus für jede Art von Leistungssport. Aber Maria, ihre Eltern und viele andere beteten für ihre Gesundheit - das Ergebnis ist großartig: Sie kämpfte sich ins Leben zurück. Maria und ihr Tanzpartner Michele wurden jetzt Vize-Weltmeister der  Profis im Showdance Latein.

"Mein Glaube hat mir geholfen", sagt Maria Richter, die in Bremen trainiert und in Norderstedt bei ihren Eltern wohnt. Als Tanzprofi ist sie in der ganzen Welt unterwegs, aber das soll nicht so bleiben: Im nächten Jahr beginnt sie eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau.

Der starke cgn-Nachwuchs

Dem Nachwuchs gehört die Zukunft. Diese Aussage ist in der cgn Programm.75 Kinder werden während des Gottesdienstes von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betreut. Nach der kurzen Kinderpredigt gehen sie in die Gruppenräume, haben dort viel Spaß und erfahren so nebenbei einiges über den christlichen Glauben und das Wirken von Jesus.

Aber auch sonst gibt es allerhand Aktivitäten: Kinderfeste zum Beispiel oder in der Vorweihnachtszeit die Proben für das Weihnachtstheater.

Etwa 35 Kinder und Jugendliche sind bei den christlichen Pfadfindern, den Royal Rangers, aktiv. Sie treffen sich jeden Freitag von 16 bis 18 Uhr und starten im Laufe eines Jahres ebenfalls viele Aktivitäten und Ausfahrten.

Gut 50 junge Menschen gehören zur cgn-Jugend: Eine starke Truppe, die fest im Glauben steht und deren Mitglieder füreinander einstehen. Jeden Freitag um 19 Uhr heißt es"Youth alive".


Nikolas und Irina Glaesmann haben die Jugendleitung übernommen

Kaum eine andere Kirchengemeinde, egal ob Landeskirche oder Freikirche, hat eine so aktive und große Jugendgruppe wie die cgn.

In den vergangenen viereinhalb Jahren waren Marina und Dane Dörfert (oben) für die "Nachwuchsarbeit" verantwortlich, im Oktober 2016 hat die Leitung gewechselt: Auf Marina und Dane folgen Irina und Nicolas Glaesmann (links), die schon mit viel Schwung die Arbeit übernommen haben.

Während des Gottesdienstes am Sonntag, 16. Oktober, wurden Marina und Dane von Pastor Mark Weisensee verabschiedet, Irina und Nico offiziell eingesetzt.

Anschließend haben die etwa 150 Besucher des Gottesdienstes dem Ehepaar Glaesmann den Segen erteilt und gemeinschaftlich für sie gebetet.

Die Jugendarbeit geht jetzt wie gewohnt weiter: Jeden Freitag ab 19 Uhr heißt es "Youth Alive" im Gemeindesaal. Andacht, Lobpreis, Gebet und viel Spaß. Daneben gibt es Jugendhauskreise für Mädchen und Jungen. Gelegentlich gestaltet die cgn-Jugend den Sonntags-Gottesdienst mit eigenen Bands. Im Sommer 2017 heißt es wieder: "Endless Summer - Summercamp 2017" im Harz.


Erster Frauenflohmarkt mit vielen, vielen Besucherinnen

Ein voller Gemeindesaal, gute Stimmung, tolle Atmosphäre: Das war der erste Sisterhoodflohmarkt der cgn am 2. Juli. Von Frauen für Frauen organisiert. Ein paar Männer waren als "Handlanger" und Musiker dabei. Der Erlös des Flohmarktes fließt in die Arbeit von Pastor Herbie, der auf den Philippinen in den Armenvierteln tätig ist.

Erste christliche Brüderschaft

Das war eine echte Premiere in der cgn: Am 31. Mai feierten die Männer ihren ersten Brüderschaftsabend. Brotherhood und Sisterhood - jetzt gibt es beides in der cgn.

45 junge und nicht mehr ganz junge Männer folgten dem Aufruf zum ersten christlichen Männerabend in der Gemeinde. Fetziger Lobpreis und eine Predigt über Männerfreundschaften von Andy Loeb bildeten das Fundament des Abends, an dem auch die Gemeindeleitung komplett teilnahm.

Andy Loeb stellte die Freundschaft zwischen König David und Jonathan, dem Sohn von Davids Vorgänger Saul, in den Mittelpunkt seiner Predigt (1. und 2. Samuel) und machte damit deutlich, wie wichtig Männerfreundschaften sind.

Danach gab es Würstchen, Getränke (ja, auch Bier!) und nette Gespräche.

"Keimzelle" der Brüderschaft, ist die cgn-Wandergruppe, die in der sächsischen Schweiz im September 2015 den Entschluss fasste, eine zunächst geschlossene Brüderschaft mit Gebetspaten zu gründen. Nach der "Probephase" folgte jetzt der nächste Schritt. Alle Männer aus dem Umfeld der cgn und darüber hinaus sind eingeladen, sich am Brotherhood zu beteiligen.

Geplant sind zunächst drei bis vier Treffen im Jahr.

Ein ganz besonderer Service für unsere ausländischen Gäste

Es ist ein Anfang, aber der kann sich sehen lassen:

"Amazing Grace" auf deutsch, englisch und persisch.

Das ist gelegentlich sonntags an der Wand hinter der Lobpreis-Band zu sehen. So haben auch Flüchtlinge oder Asylbewerber (jedenfalls einige von ihnen) Gelegenheit, die Lieder mitzusingen. Inzwischen gibt es bereits etliche weitere Worship-Songs, die in anderen Sprachen an die Wand projeziert werden.

Die mehrsprachige Begrüßung gehört übrigens auch zum abwechslungsreichen Freundschaftsprogramm der cgn.

Alle sollen sich wohl fühlen, alle sind willkommen und gern gesehene Gäste im Gemeindesaal der cgn.


Gastprediger in der cgn

Gastprediger halten die Gottesdienste lebendig. Sie haben interessante Sichtweisen, an denen sie ihre Zuhörer teilhaben lassen. Zuletzt waren zwei Prediger zu Gast, die lange in der cgn gewirkt haben.

Pastor Jean-Christof Nadon ("JC"), oben, hat die Christliche Glaubensgemeinschaft Füssen aufgebaut. Bis 2004 wirkte er als Jugendpastor in der cgn. Er predigte am 28. Februar 2016.

Rüdiger Krieger, links, ging vor einigen Jahren nach Konstanz, um dort Mitarbeiter von Kingdom Impact zu werden. Im Gebetshaus traniert er Menschen im Geist und im Prophetischen. Er ist der cgn nach wie vor verbunden und nimmt  auch an den jährlichen Männerwandertouren teil. Er predigte am 21. Februar 2016.


Herbie Castillo von den Philippinen war am Sonntag, 20. März, zu Gast in der cgn und hat über seine Arbeit mit Straßenkindern gesprochen. Er arbeitet auf den ,,Smokey Mountains'', einer Slumgegend aus riesigen Müllbergen, in denen tausende Kinder nach Essen suchen.

Mit einem seiner Projekte hilft er genau diesen Kindern, indem er Zeit mit ihnen verbringt, mit ihnen spricht und regelmäßig hunderten Kindern Essen serviert.

Die Besucher des Gottesdienstes wissen seine Arbeit zu schätzen: Die Kollekte von über 1600 Euro fließt direkt in die Arbeit von Pastor Herbie.

Neue Aufgabenteilung für die cgn-Pastoren

Als Pastoren sind beide schon seit vielen Jahren für die cgn tätig. Doch jetzt haben sie ihre Aufgabengebiete neu geschnitten:

Der eine (Mark Weisensee) wird sich mehr um den Innendienst kümmern, der andere (Dirk Evert) übernimmt den Außendienst und die Außendarstellung der cgn.

Während des Festgottesdienstes am 31. Januar wurden beide von den Gemeindeältesten Falk Glage und Werner Ollech gesegnet und in ihre neuen Ämter eingesetzt.

Anschließend wurde das für die Gemeinde sehr wichtige und weitreichende Ereignis gebührend mit Kuchen und Fingerfood gefeiert.

Das Foto oben zeigt Marlis und Mark Weisensee links, Joyce und Dirk Evert rechts.

Das Sportcafé in der cgn ist ein Renner

Jeden Montagabend ab 19 Uhr ist der
Gemeindesaal voll: cgn-Mitgieder und
ihre
ausländischen Gäste spielen gemeinsam 
Tischkicker, Tischtennis und Dart - oder
unterhalten sich bei einem Tee mit „Händen
und Füßen“ über so manches Wichtige.

Das Sportcafé für Flüchtlinge ist mittler-
weile zu einer festen Institution geworden.
Nicht nur im Gemeindeleben der cgn, sondern
in Norderstedt insgesamt. Die Freude über
den gespendeten Tischkicker ist groß!


So berichtet das Hamburger Abendblatt über das Sportcafé